Vienna

Licht und Schatten bei Sonnenaufgang

Licht und Schatten faszinieren mich in der Fotografie. Das seitliche Sonnenlicht nach Sonnenaufgang bringt Formen und Farben zur Geltung, die man sonst tagsüber eher selten zu sehen bekommt. Und gerade in diesem Licht entfalten die endlosen Alleen und die bizarr geschnittenen Hecken ihre Wirkung, und man versteht vielleicht ein bisschen mehr, warum man damals den Park so gestaltet hat.

Das Belvedere ohne Touristen

Das Belvedere und dessen Garten davor, ist nicht nur ein Magnet für Touristen. Auch für Fotografen gibt es hier unzählige Motive. Von Blumenmakros, über Architektur und Menschen, kann man hier so ziemlich alles auf einem Fleck fotografieren. Und wenn man nicht unbedingt ein Morgenmuffel ist, schafft man es sogar vor den Touristen da zu sein. Dann kann man den Park und die Gebäude auch in Ruhe und ohne der Menschenmassen ablichten. Und das sieht dann ungefähr so aus:

Random Vienna #1

Kein Thema, kein Motiv. Manchmal entstehen Fotos auf zB. auf Spaziergängen oder im Alltag, die man nicht einer Galerie oder einen eigenen Blogpost widmen würde. Trotzdem wäre es für manche zu schade, wenn sie auf der Festplatte in Vergessenheit geraten. Damit diese Fotos auch eine Chance haben gesehen zu werden, rufe ich hiermit das Blogthema Random $NAME ins Leben.

Ob ich etwas dazu schreiben soll oder nicht, weiss ich nicht. Jedenfalls auf dem ersten Bild gefiel mir der blaue Himmel so sehr. Der Himmel ist ja eigentlich immer da, aber manchmal ist er so blau, dass man einfach nur hineinstarren kann.

Bild Nummer Zwei ist einfach ein Klassiker. Und ist euch beim dritten Bild aufgefallen, dass die Dachschräge den gleichen Winkel hat wie die Schatten? Zusammen bilden sie eine Diagonale die durch das Bild geht. Fand ich irgendwie spannend. Die ältere Dame auf dem letzten Foto ist auch knuffig. Mit dem graublauen Mantel, dem goldenen Gehstock und dem trendigen Trolley gibt das eine interessante Farbkombination. Überhaupt sind die Farben, die die Fuji aufnimmt auf dem Foto toll.

Jetzt hab ich doch einiges dazu geschrieben, und wenn ihr den Text gelesen habt, freut es mich umso mehr. Vielleicht habt ihr ja auch ein paar Fotos, die ihr euch bis jetzt nicht getraut habt zu zeigen, oder bei denen ihr denkt, dass sie vielleicht niemanden gefallen. Oder es sind Fotos die einfach so per Zufall entstanden sind. Los! Gebt ihnen eine Chance und zeigt sie her. Es muss ja einen Grund geben warum ihr sie gespeichert habt.

Herbst

Im Herbst ist das Licht und besonders das Gegenlicht sehr schön. Der Nachteil am Herbst, es wird schneller finster, und sobald die Sonne weg ist, auch ziemlich schnell kalt. Die Fotos (aufgenommen mit der Nikon D80) stammen aus dem Archiv, da dieses Jahr die Blätter noch ziemlich grün sind. Ich hoffe nur sie fallen nicht schon von den Bäumen bevor sie ihre bunte Pracht zeigen können.

Herbst

Blende f/5 - 1/160 sek. Belichtungszeit - ISO 100

Herbst2

Blende f/4 - 1/80 sek. Belichtungszeit - ISO 100

Der Donaukanal in der Abenddämmerung

Eines Abends bin ich mit der Fotoausrüstung zur Uferpromenade am Donaukanal gefahren, um dort ein paar Fotos von den beleuchteten Brücken und der Umgebung zu machen. Das Wetter war perfekt und die Luft schön klar und trocken. Ich bin recht lange an der Promenade entlang gelaufen, um geeignete Aufnahmestandpunkte zu finden. Da ich ohnehin zu früh dort war und das Restlicht sehr sehr lange viel zu hell war, hatte ich genug Zeit um mich in Ruhe um den Aufbau der Kamera samt Stativ und Filter zu kümmern. Verwendet habe ich bei den Aufnahmen Graufilter und Grauverlaufsfilter um die Helligkeitsunterschiede in den Griff zu bekommen. Vielleicht sollte ich mal etwas zu Graufiltern schreiben. Interessiert euch das?

Die Aufnahmen wurden alle mit Blende f/11 gemacht und zwischen 6 und 30 Sekunden belichtet. Als Objektiv kam dabei das Nikkor 17-55 f/2.8 zum Einsatz. Beim ersten Bild sieht man gut wie die gehenden Passanten oder das fahrende Auto verschwimmen aber der stehende Motorradfahrer gestochen scharf bleibt. Die Bilder wurden bis auf kleine Retuschearbeiten (Sensorstaub) und ev. beschneiden nicht bearbeitet und kamen so aus der Kamera. Bei der roten Brücke habe ich auch bemerkt das die D80 leichte Probleme hat die Sättigung in den Rottönen aufzunehmen.

Auf jeden Fall hat sich der Abend gelohnt und ich glaube, ich muss selbiges mit der D600 machen. :)

Donaukanal bei Nacht

Donaukanal bei Nacht

Donaukanal bei Nacht

Donaukanal bei Nacht

Pir 21042012 7416

Donaukanal bei Nacht